VBA vs. VSTO – ein Vergleich

Was ist VBA?

VBA ist die Abkürzung für V isual B asic für A pplications und ist eine Sprache, in der immer wiederkehrende Abläufe und Routinen für die gesamte Programmfamilie von Microsoft Office einfach gesteuert und programmiert werden können. VBA wurde entwickelt, damit die Makros, welche in Microsoft Office bereits viel genutzte Routinen vereinfachten, besser kontrolliert werden können und mehr Möglichkeiten bieten. Abgeleitet aus der Programmiersprache Basic lassen sich mit VBA neben den bereits erwähnten Makros auch Formulare oder Berichte automatisiert von einer Datenbank zu einer anderen befördern. Es können eigene Funktionen erstellt werden, welche die Berechnung komplizierter Algorithmen vereinfachen kann. Mit VBA lassen sich Masken zur Fehlermeldung programmieren, welche den entsprechenden Fehler identifizieren, statt ihn lediglich codiert anzuzeigen. Schlussendlich lassen sich mit VBA die Objekte in einer Datenbank ebenso wie die gesamte Datenbank selbst bearbeiten.

Weiterlesen

Was weiß Facebook über mich

Facebook, das Soziale Netzwerk, ist eine gigantische Datensammelmaschine. Was als Netzwerk zwischen Studenten entstand, wuchs im Laufe der Zeit zu einem riesigen Pool der mehr und mehr persönliche Daten seiner Nutzer frißt. Wer wissen möchte, was das Soziale Netzwerk über einen persönlich gespeichert hat, kann diese Informationen abrufen. Der Link dazu ist etwas versteckt. Weiterlesen

WdWordDialogs – die wd-Konstanten der Dialogfelder

Mit den Wd – Konstanten für Dialogfelder lassen sich gezielt Word Dialoge einblenden. Ein Worddialog ist zum Beispiel das Fenster zur Auswahl der Dokumentenvorlage. Über den Dialogbefehlt lässt sich auch eine Schaltfläche in der Registerkarte aktivieren. Zum Beispiel die Schaltfläche “Fett”.

Die folgende Tabelle ist eine Auflistung der verschiedenen WdWordDialogs-Konstanten und der Registerkarten der in Word integrierten Dialogfeldern. Weiterlesen

OpenVPN Server auf DD-WRT einrichten

Ist DD-WRT auf dem Router installiert, hat man die Möglichkeit einen VPN Server auf seinem Gerät zu betreiben. Somit ist es zum Beispiel möglich, sich sicher von überall auf das heimische Netz aufzuschalten. Man startet seinen mobilen VPN Client und alle Verbindungen gehen verschlüsselt nach Hause zum Router und dann ins heimische Netz.

Zwar bietet die Firmware DD-WRT einen PPTP Server an, doch spätesten seit 09/2012 sollte dieser nicht mehr genutzt werden. Besser ist es, den OpenVPN Server einzurichten. Für Smartphones, gibt es passende VPN Clients.

Weiterlesen